lokyiu2Master Lok Yiu was born in October 1922. In the Restaurant Workers Association in 1950 he met Grandmaster Yip Man. He and Leung Sheung became his first students. Yip Man’s first class consisted of 8 students.

After a few weeks only Lok Yiu and Leung Sheung remained, the others gave up. For 7 years Yip Man and his To-Dai Lok Yiu shared a flat. Day and night Yip Man instructed his To-Dai Lok Yiu.

 

A life for Fatshan Wing Chun Kuen

lokYiu 1Lok Yiu became the first assistant of Yip Man. Many of today’s masters were instructed by their Si-Hing Lok Yiu. After Lok Yiu completed his education Yip Man allowed him to found his own school and to teach independently. During his life Master Lok Yiu gained the experience of 50 years teaching Wing Chun.The late Master Lok Yiu was the undisputed head of the Wing Chun family, accepted as the highest authority by all teachers of Wing Chun. However, he had no attitudes to call himself “Grandmaster” and he opposed the self-appointed “Grandmasters”: “There is only one Grandmaster in Wing Chun: my Si-Fu Yip Man.” He loved Wing Chun and he dedicated his life to it but he did not care for all the bells and whistles.

 

lokYiu 2GU: In the first time of the learning, the understanding is very poor

LING: After a long period of learning (ca. 8 - 10 Years) there is some understanding After 20 years there is a good understanding.

JING: The understanding of the Si-Fu in theory and practice is 100%

GUAI: Easy, simple, and effective ( NO SHOW )

 

Ving Tsun begins 1949 in Hong Kong

lokYiu 3At that time, amongst the staff members of the Association of Restaurant Workers of Hong Kong were Leung Sheung, Lok Yiu and Lau Ming. They were all Chinese Martial Arts enthusiasts. The secretary, Tsui Fung, worked with Sing Pao Daily News, and did not have enough time to handle the business of the association. So Mr. Lee Man was employed as an extra helper in assisting with the Association's daily affairs. After work, Mr. Lee Man often did the Huen-Sau (circling hand) exercise. Leung Sheung recognized this as a basic movement of Wing Chun Kung Fu, because he had once learnt Martial Arts from Master Tang Suen of the Weng Chun Kung Fu System, and knew something about Wing Chun. He asked Mr. Lee if he too had learnt Wing Chun Martial Arts before. There and then Mr. Lee related stories of the deeds of Sifu Ip Man, and everyone present got interested. He then brought Sifu Ip Man to the Association of Restaurant Workers of Hong Kong, and introduced him to everyone. Ip explained the principles of Ving Tsun Martial Arts, and won the admiration of all. He was at once invited to teach Kung Fu at the Association, and he readily agreed.

Newspapper Hong Kong

cont geburtstagsgruesse zeitung 01

VTAA

Meister LOK YIU the Präsident of VTAA.

cont lok yiu gruppe

lokYiu vtaa

 

New Hero zum Download

lokYiu 4New Hero zum Download (pdf 800 kb)

 

Wu Sheng Chefredakteur. Aufzeichnungen von "Helden der Kampfkünste" 1969

Ein herausragender Meister des Wing Chun: Lok Yiu

lokYiu 5Meister Lok Yiu ist flink und gewandt, sein Können ist außergewöhnlich. Als Schüler von Großmeister Yip Man hat er seine Wing Chun-Technik bis ins letzte Detail verfeinert und ist heute einer der berühmtesten Faustkampfmeister in Hongkong. Er besitzt eine Schule mit massenhaft Schülern. Gleichzeitig heilt Meister Lok Yiu Sportverletzungen, wobei er sehr erfolgreich ist.

Meister Lok Yiu ist 47 Jahre alt und hat nun schon seit 20 Jahren bei Großmeister Yip Man die Wing Chun-Techniken studiert.  Er gehörte zur ersten Schülergruppe, die von Meister Yip Man in Hongkong unterrichtet wurde. Meister Yip Man unterwies ihn bis in seine letzten Geheimnisse und so genießt er heute einen herausragenden Ruf. Momentan ist Meister Lok Yiu Vizepräsident der V.T.A.A. In Vertretung kümmert er sich um die Angelegenheiten der Schule ohne die Mühsal und Schwierigkeiten zu scheuen.

Fragt man ihn nach dem Wettkampf, der gerade in Singapur stattgefunden hat, so antwortet er: 'Die Wing Chun-Sportler, die an diesem Wettkampf teilgenommen haben, sind alle außer Peng Jingfa (Peng Jingfa ist sein eigener kleiner Kung Fu-Bruder), der bereits über einige Erfahrung verfügt, schon die Schüler meiner Kung Fu-Brüder Liang Tong und Xue Shangtian. Vor dem Wettkampf fand keine Auswahl statt, es war keine Zeit für entsprechendes Training und eine Prüfung der Teilnehmenden, daher war das Ergebnis, daß sie keine Leistung erbrachten, nicht überraschend.'

Huang Zhu, der auch an dem Wettbewerb teilgenommen hatte und zuvor von den Medien hochgelobt worden war, erbrachte auch keine gute Leistung. Lok Yiu analysiert diesen Mißerfolg folgendermaßen: Obwohl Huang Zhu schon viele Jahre die Wing Chun Faust-Techniken erlernt, hat er aufgrund seines Berufes zu wenig Zeit zum Trainieren gefunden. Darüber hinaus ist er auch nicht mehr jung und seine Power (Qi Li) hat bereits nachgelassen. Nach Lok Yius Ansicht ist die Kampfkunst eine Fähigkeit, die auf Qi (Lebenskraft) und Li (Kraft) beruht. Wenn diese beiden Dinge fehlen, kann man den Wettkampf natürlich nicht mehr gewinnen. Besonders im Faustkampf ist dies sehr wichtig.

Er sagt, das Ergebnis im Wettbewerb war nicht gut, aber zur Kampfkunst gehört eben gewinnen ebenso wie verlieren. Zudem ist es für die jüngere Generation auch gut, solche Erfahrungen zu sammeln.

Man sagt, manche Wing Chun-Kämpfer hätten noch nicht einmal die drei Faust-Formen des Wing Chun (Siu Lim Tau, Chum Kiu, Biu Tze) vollständig erlernt und haben trotzdem schon an diesem Wettkampf teilgenommen. Meister Lok Yiu stimmt dieser Kritik zu. Er sagt, er und seine Kung Fu-Brüder wußten vor dem Wettkampf auch nicht, daß einige der Wing Chun betreibenden Teilnehmer erst seit 2 oder 3 Jahren Wing Chun trainieren. Dies sei zuwenig und müsse unvermeidlich zum Mißerfolg führen. Er sagt, beim nächsten internationalen Wettbewerb, der 1971 wieder in Singapur stattfindet, wird die Wing Chun-Schule eine neue Strategie haben. Sie wird eine Gruppe hart trainieren, um ihren Ruf wieder zu verbessern. Schon jetzt wird Meister Lok Yiu mit seinem geheimen Trainig beginnen, um die richtigen Teilnehmer für den 2. internationalen Wettbewerb in Singapur zu bestimmen.

Meister Lok Yiu beim Langstocktraining

Hier sehen Sie Meister LOK YIU in jungen Jahren beim Langstocktraining ( LUK DIM BUN GWAN ). Dies war ein Artikel in einer chinesischen Zeitung.

lang1lang2lang3

"LOK YIU WING CHUN KUEN" Bewegungen

Meister Lok Yiu zeigt uns im Alter von 75 Jahren mit seinen beiden Söhnen, Lok Keng Kwong und Lok Keng Sang einige "LOK YIU WING CHUN KUEN" Bewegungen.

bild1 bild1 bild1 bild1 bild5 bild1 bild1 bild1 bild1 bild5 bild5 bild5 bild5

Interview mit Meister Lok Yiu

SI-FU Blech interviewte seinen Si-FU LOK YIU zur Geschichte des Wing Chun in Hong Kong.

Interview anhören hier klicken